28.012012 22:00
JESSICA GALL

food for thought

vocal jazz & more
jessica gall (voc) robert matt (p/rhodes/keys) robinson sartorius (g) andreas henze (b) martell beigang (dr)
Während ihr Debütalbum «Just Like You» (VÖ 2008, Sony Music) noch von Coversongs geprägt war, hat sie sich mit ihrem 2. Album «Little Big Soul» (VÖ 2010, Herzog Records / Edel Music) von diesem Konzept verabschiedet und mit dem Produzenten Robert Matt und ihrem Pianisten Bene Aperdannier einen neuen Klangkosmos geschaffen. «Ich bin verliebt in die Weite, die man unseren Songs so anhört. Z.B. die Pedal Steel Guitar hat ein warmes Südstaaten-Feeling zu uns an die Spree getragen.» Stimmgewaltig und einfühlsam zugleich nimmt Gall einen gefangen mit zahlreichen, glücklichleisen Momenten. Ihre Musik hat leichte und tiefe Momente, taucht ein in das gesamte Repertoire des Soul, Jazz & Blues und nimmt Anleihen in Country-Sounds. Besonders in den leichten Tönen zeigt sie ihre Ausdruckskraft, erzählt von Liebe, Leidenschaft, Sehnsucht und Träumen... Und Ende diesen Jahres darf man sich nun auch auf ihr 3. Album freuen.