22.032016 21:00
JOHANNES ENDERS QUARTET
feat: HOWARD CURTIS
modern jazz
johannes enders (sax) jean paul brodbeck (p) milan nikolic (b) howard curtis (dr)
Johannes Enders zählt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus zu den vielseitigsten und wohl auch experimentierfreudigsten Jazzern seines Fachs. Der Tenorsaxophonist aus Weilheim, der in München, Graz und New York studierte, ist ein umtriebiger kreativer Geist, dessen immenser künstlerischer Output voller Überraschungen steckt. Dieses Quartett ist Enders Herzensprojekt, das die seit zehn Jahren bestehende Freundschaft zu dem 70-jährigen US-amerikanischen Schlagzeuger Billy Hart markiert. Der Schweizer Pianist Jean Paul Brodbeck und der in Berlin lebende britische Kontrabassist Phil Donkin vervollständigen das Johannes Enders Quartett. Das Johannes Enders Quartett spielt so klassisch wie zeitlos modern, so melancholisch rot wie Miles Davis auf seinem Klassiker «A Kind Of Blue» klingt. Dafür wurde es 2012 mit dem Echo Jazz ausgezeichnet.