26.022018 21:00
CHRIS POTTER UNDERGROUND
modern jazz
chris potter (sax) adam rogers (g) fima ephron (e-b) dan weiss (dr)
Nach einer mehrjährigen Pause ist der New Yorker Star-Saxofonist Chris Potter wieder einmal mit seinem fast schon legendären Underground-Quartett live zu hören. Die Musik der legendären Formation ist eine Art neuerer Fusion aus Funk, Jazz und Rock und wird gerne mit «Funky Fusion» beschrieben. Schon als einer seiner besten Improvisatoren der ersten Generation betrachtet, hat Chris Potter einen Weg gefunden, seine hochmoderne Virtuosität in einer etwas anderen Working Band zu kanalisieren, die knackige, backbeat-lastige und auch elektronische Texturen zaubert und dabei das «Swingen» nicht verlernt hat.
Der in Chicago geborene Chris Potter spielte sein erstes professionelles Jazzkonzert bereits mit 13 Jahren, später besuchte er die Manhattan School of Music. Er veröffentlichte bislang mehr als ein Dutzend Alben als Bandleader und machte Aufnahmen mit Jazzmusikern wie Jim Hall, James Moody, Dave Douglas, Joe Lovano, Steve Swallow und Steely Dan.
Foto: © Claire Stefanie