ADAM BALDYCH
QUARTET
«SACRUM PROFANUM»

WINTERZEIT SONNTAGS
EINLASS: 19.00 UHR
BEGINN: 20.00 UHR

Die FAZ nennt Adam Baldych «den größten lebenden Geigentechniker des Jazz». Er verbindet atemberaubende instru-mentale Fähigkeiten mit großer musikalischer Sensibilität und einem starken Gespür für Melodien. Auf «Sacrum Profanum» widmet er sich der sakralen und Alten Musik, mit welcher er aufwuchs, gegen die er später rebellierte und zu der er nun, mit einem neuen Blick zurückkehrt.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.
X
X