juni 2020

2020di23jun20:15Live StreamingJAB105 SPECIAL UPSIDEDOWN & MARC SCHMOLLING rbb-KULTUR LIVE STREAMING/RECORDING 9TH OF JUNE FROM THE A-TRANE DAY 24LIVESCHALTUNG OHNE TON ONLINE AB: 20.10 UHR
KONZERT BEGINN: 20.15 UHR PÜNKTLICH
ENDE: 22.15 UHR

LIVE SWITCH WITHOUT SOUND AT: 8.10 PM
CONCERT STARTS AT: 8.15 PM SHARP
20:15 |:Live Streaming MUSIKER: FIRST SET UpSideDown Efrat Alony (Vocals ) Susanne Paul (Cello) SECOND SET MARC SCHMOLLING SOLO PIANO

Mehr

Konzertdetails

[vc_row][vc_column][vc_btn title=“PAYPAL CORONA HILFE / AID A-TRANE“ style=“custom“ custom_background=“#bc0000″ custom_text=“#ffffff“ size=“lg“ link=“url:https%3A%2F%2Fwww.paypal.me%2Fjazzclubatrane||target:%20_blank|“ css=“.vc_custom_1588509528841{padding-top: 20px !important;padding-bottom: 20px !important;}“][vc_column_text]YOUTUBE LINK

FACEBOOK LIVE LINK

JAZZ AUS BERLIN in Zusammenarbeit mit IG-Jazz und rbb-KULTUR

Die Liveaufzeichnung in Bild und Ton wird höchstwahrscheinlich auf rbbKultur am 6. und 13.7. ausgestrahlt.

Moderation & Interviews: Ulf Drechsel

LIVE STREAMING AUS DEM A-TRANE & LIVE RECORDING DURCH RBB AM 09.06.2020
LIVESCHALTUNG OHNE TON ONLINE AB: NEU 20.10 UHR
KONZERT BEGINN UM: 20.15 UHR PÜNKTLICH

LIVE STREAMING FROM A-TRANE & LIVE RECORDING BY RBB ON THE 9TH OF JUNE 2020
LIVE SWITCH WITHOUT SOUND AT: NEW 8.10 PM
CONCERT STARTS AT: 8.15 PM SHARP

Liebes Publikum,
wir machen weiter mit unseren Live Streamings. Wenn wir schon keine Livekonzerte für Sie und mit Ihnen zusammen veranstalten dürfen, dann kommen wir wenigstens so zueinander. Wir sind mit unseren neuangeschafften Kameras sehr nah an einem Live-Konzert-Erlebnis mit dem gewohnt gutem Live-Sound des A-Trane. Aber die echten Live-Konzerte werden wir damit auch nicht erreichen und auch nicht ersetzen können:) Wir freuen uns auch jetzt schon, Musiker und der gesamte Club mit allen Mitarbeitern, wenn wir wieder in 3D loslegen können und dürfen.
Nun begnügen wir uns bei unseren kommenden Live-Übertragungen mit den hervorragenden digitalen 2D-Impressionen und wünschen Ihnen dabei viel Vergnügen und Freude.

Übrigens, falls Sie es verpasst haben sollten und auch nicht konnten oder noch mal schauen möchten, haben Sie die Möglichkeit dies auf unserer Homepage unter Re-Live nachzuholen.
Wir freuen uns über jede Unterstützung. Auf der Webseite sind Buttons dafür vorgesehen.
Stay tuned & connected.
Bleiben Sie gesund!
A-Trane-Team

Jazz aus dem Wohnzimmer
Der Jazzclub A-Trane, das „Wohnzimmer“ der Berliner Jazzszene, ist – wie alle Klubs der Stadt – geschlossen.
Nur einzelne Konzerte können stattfinden. Ohne Publikum, im Video-Stream.
So auch das nächste Konzert der Reihe „Jazz aus Berlin, „JAB 105“ am 9. Juni.
rbbKultur zeichnet das Konzert live auf. Bild und Ton bekommen Sie von 20:15 bis 22:15 Uhr auf der Website vom A-Trane, wenn es wieder heißt: „Two Concerts – One Night“.

Zu Beginn spielt das Duo UPSIDEDOWN mit Efrat Alony und Susanne Paul. UpSideDown feiert die Kontraste, die unsere Gegenwart prägen.
Elegant navigieren sie zwischen Kraft und Zartheit.

Im zweiten Teil des Abends wird Marc Schmolling ein Solo-Set spielen.
Der Pianist und Komponist „Zwischen Continuum und Kontrapunkt, zwischen Konstruktion und Dekonstruktion, zwischen Improvisation und Komposition“ erschafft eine fast intime Nähe – emphatisch, intensiv, meditativ und transzendent.

Im Laufe des Konzertes wird Ulf Drechsel Gespräche mit Marc Schmolling, Efrat Alony, Susanne Paul und dem Chef von A-Trane, Sedal Sardan, führen.

UpSideDown

Efrat Alony (Vocals) & Susanne Paul (Cello)

Elegant navigieren sie zwischen Kraft und Zartheit, Tiefe und Verspieltheit, Intensität und Leichtigkeit, Ruhe und Wildheit, manchmal gar Skurrilität. Mit vollem, berührendem und beweglichem Ausdruck locken Alony und Paul die Hörer in ihre vielschichtigen Fantasiewelten und kreieren opulente Miniaturen, die treffen, fesseln und überraschen.
Efrat Alony
„Geheimnisvolle Schattierungen, detailscharfe Kontraste und traumverlorene, eindringliche Stimmungen“ erwarten den Hörer von Efrat Alony in ihrem Klangkosmos der „ausgefeilten Töne“, schreibt Norbert Krampf in der FAZ.
Eine eigene kostbare Welt aus Elementen von Folk, Electro Musik und der Freiheit des Jazz verbindet sie auf magische Weise mit dichten, poetischen Texten: So leuchtet Alony in geheimnisvolle Abgründe des Gefühls, schwebt schmetterlingshaft in glockenklare Höhen und entfaltet mit ihrer enormen Spannweite fast symphonische Klangwelten. Denn „genauso schnell, genauso facettenreich wie ihre Persönlichkeit ist auch ihre Musik“ (Carsten Beyer, Deutschlandradio)
Susanne Paul
Susanne Paul beherrscht ihr Instrument wie keine andere…sie ersetzt mit ihm ein ganzes Orchester: Sie zupft, streichelt, streicht, klopft, hämmert – und entlockt dem Cello Töne, von denen man gar nicht wusste, dass sie in diesem Instrument zu Hause sind. Sie wohnen auf dem Griffbrett oder im Korpus, klingen nach Geige, Gitarre oder Trommel und manchmal sogar nach Cello.“ (Lucie Peetz, Frankenpost)
Ohrenbetäubend schön,…furioses, irrlichterndes Spiel“  (rbbKultur)
Marc Schmolling „Suvenýr“
Marc Schmolling – Solo Piano
Zwischen Continuum und Kontrapunkt, zwischen Konstruktion und Dekonstruktion, zwischen Improvisation und Komposition eröffnet die Musik von Marc Schmolling einen Kosmos an Möglichkeiten, dessen Unendlichkeit das menschliche Vorstellungsvermögen bestenfalls erahnen kann. Musik wird zum Soundtrack für Träume, für imaginäre Raum- und Zeitreisen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Maminka trifft Jabberwocky auf der Ufo Promenade, übergestern und mit einem wachen Auge, bei Rock’n’Schmoll und weißem Rauschen. Reale Reminiszenzen an Orte, Begegnungen und Erlebnisse mischen sich als Suvenýr mit grenzenloser Fantasie und bewirken einen Gleichklang der Seelen, eine fast intime Nähe – emphatisch, intensiv, meditativ und transzendiert.“ (Rainer Bratfisch)

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

MUSIKER

FIRST SET

UpSideDown
Efrat Alony (Vocals )
Susanne Paul (Cello)

SECOND SET

MARC SCHMOLLING SOLO PIANO

LIVE STREAM

X
X
X