TINO DERADO
«TALES & STORIES»

Musikalische Geschichten erzählt mit Stimme und Klavier versprechen einen besonderen Abend. Es geht um Gefühle, Abschied und den Frühling. Die Entstehung des Projekts «Tales and Stories» von Tino Derado ist vorrangig der fantastischen Stimme von Ken Norris geschuldet: Der aus den USA gebürtige Jazz-Vokalist hat eine fein schattierte und zugleich große Stimme. Sein Bariton ist außergewöhnlich. Ken Norris. Aus Ohio stammend, lebt Ken Norris nun seit vielen Jahren in Hamburg und ist dort unter anderem als Musik-Professor tätig. Er absolviert zahlreiche internationale solistische Auftritte neben seiner Tätigkeit als Arrangeur und Komponist sowie der Leitung vieler Musikprojekte in New York, Paris und Hamburg. Tino Derados Kompositionen haben diesen lateinamerikanischen Touch, den er auf zahlreichen Tourneen und im New Yorker East Village mit verschiedenen Latin-Bands kennen und lieben gelernt hat. Klassische Aspekte lassen sich ebensowenig verbergen wie ein gewisses offensichtliches Faible zum Romantischen. Der Pianist studierte am renommierten Berklee College of Music in Boston und an der New Yorker New School for Music. Dort kollaborierte er unter anderem Peter Erskine, Gary Burton, Randy Brecker, Andy Gonzales, Chanquito, Richard Bona und Jojo Meyers. Seit 2003 lebt und arbeitet er in Berlin und ist zudem als Professor für Piano in Hannover tätig.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.
X
X