12.062018 21:00
FILMDOKU
LIVE SCREENING
WITH LIVE MUSIC
A PORTRAIT OF
ESBJÖRN
SVENSSON

Remembering the music of
Esbjörn Svensson
presented live by
David Helbock and Magnus Öström
documentary film & live music
1st set:
david helbock (p) magnus öström (dr)

2nd set:
film documentary live screening
Als am 14. Juni 2008 Pianist Esbjörn Svensson bei einem Tauchunfall ums Leben kam, endete auch eine der größten Erfolgsgeschichten des europäischen Jazz. Mit e.s.t. – Esbjörn Svensson Trio erlebte das Format des Klaviertrios im Jazz einen beispiellosen Aufschwung, ganz besonders bei einem breiten, jungen Publikum, für dass es die oft erste Berührung mit dem Genre Jazz bedeutete. Heute, zehn Jahre nach Svenssons Tod und dem Ende von e.s.t., ist deren Einfluss auf den aktuellen Jazz unüberhörbar. Der Dokumentarfilm «A Portrait of Esbjörn Svensson» eröffnet einen bisher ungekannten Blick auf den Menschen und Musiker Esbjörn Svensson. Und es ist das erste Mal, dass dieser Film, ursprünglich produziert für das schwedische Fernsehen, in Deutschland zu sehen ist. Eingerahmt wird der Film durch einen Auftritt des österreichischen, in Berlin lebenden Pianisten David Helbock – solo und zusammen mit e.s.t.-Drummer und Gründungsmitglied Magnus Öström, welcher außerdem mit Musikjournalist Wolf Kampmann über seine Geschichte mit e.s.t. und Esbjörn Svensson sprechen wird.